Interessante Fakten

Du möchtest als Work and Traveller nach Kanada gehen? Du hast schon erste Vorstellungen und Kenntnisse über dein Ziel, willst dein Wissen aber erweitern? Dann bist du hier genau richtig. Informiere dich über die wichtigsten Fakten des Lands des Ahornblatts.

Jahreszeiten

In Kanada kann man grob vier Jahreszeiten unterscheiden. Die Ausprägung variiert jedoch regional sehr stark. Der Sommer kann von Mai bis August warmes Wetter liefern. Der Juli ist mitunter der heißeste Monat. Im September beginnt der Herbst, der bis November andauert. Es wird häufig auch von dem Wetterphänomen Indian Summer gesprochen. Das intensive Farbspektrum der Laubverfärbung ist während dieser Zeit ein ganz besonderer Blickfang.

Indian Summer in den USA & Kanada


In den Wintermonaten Dezember, Januar, Februar und März ist ein weiter Teil des Landes mit Schnee bedeckt. An der Westküste ist es deutlich milder. In den Monaten März bis Mai ist Frühlingszeit, in dieser Periode gibt es oft viel Niederschlag. Der Norden und Nordwesten liegt immer deutlich unter den Temperaturen im Süden. Die beste Reisezeit für Kanada gibt es nicht. Sowohl die Sommer- als auch die Wintermonate eignen sich für verschiedene Arten von Jobs. Für die Arbeit auf einer Farm oder Ranch ist der Sommer empfehlenswert, während der Winter besonders für die Arbeit im Skiresort ratsam ist.

Geografie und Klima

Kanada ist flächenmäßig der zweitgrößte Staat der Welt und bedeckt etwa die Hälfte von Nordamerika. Insgesamt erstrecken sich sechs Zeitzonen über das Land. Kanada dehnt sich vom Pazifischen Ozean im Westen und dem Atlantischen Ozean im Osten aus und hat mit 202.000 Kilometern die längste Küstenlinie der Welt. Für diese erstaunliche Größe hat Kanada eine geringe Bevölkerungsanzahl von ca. 36 Millionen Menschen. Der größte Anteil der Bevölkerung lebt an der Grenze zu den USA und an den Küsten. Kanada ist geprägt von unterschiedlichen Landschaftsformen und variiert regional sehr stark. Ebenso uneinheitlich wie die Geografie, zeigt sich das Klima.
In Kanada herrschen für Europäer ungewöhnlich extreme Wetterverhältnisse. Das Klima gilt als gemäßigt bis arktisch. Im größten Teil von Kanada können die Winter sehr kalt, feucht und lang werden, während im kurzen Sommer Hitze und Trockenheit vorherrschen kann. Auch plötzliche Wetterveränderungen sind möglich. Die niedrigste Temperatur, die jemals in Kanada gemessen wurde ist -45°C, während die höchste gemessene Temperatur +63°C beträgt. Der Jahresniederschlag ist fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Innerhalb von Kanada gibt es unterschiedliche Klimazonen. Je nachdem wo du dich gerade aufhältst, solltest du auf die regionalen Besonderheiten achten.

Währung

Der Kanadische Dollar (CAD) ist die Währung Kanadas. Er gilt als einer der fälschungssichersten Währungen. Die Banknoten bestehen seit 2011 aus Kunststoff. Vor deinem Auslandsaufenthalt kannst du dir bereits in Deutschland Geld umtauschen lassen. Doch das ist auch später in Banken und Wechselstuben in Kanada möglich. Noch einfacher geht es in Kanada mit einer Kreditkarte. So kannst du ganz bequem an einem der zahlreichen Geldautomaten Bargeld abheben.

Über Work-and-Travel-in-Kanada.de

Willkommen

Hallo Welt! Hier ist unser Blog über Work and Travel in Kanada. Wir möchten dir die Vielfalt und Schönheit des Lands des Ahornblatts näherbringen. Egal, ob du deinen Work and Travel Aufenthalt in Kanada planst, schon vor Ort auf der Suche nach nützlichen Tipps bist oder einfach neue Impressionen und Anregungen sammeln willst, du bist […]

Weiterlesen