Vancouver

Umgeben von Wasser auf der einen Seite und schneebedeckten Bergen auf der anderen, zeichnet sich die aufregende Handelsmetropole durch eine einzigartige Lage an Kanadas Westküste aus. So unfassbar nah ist man der Wildnis in kaum einer anderen Stadt dieser Größe. Diese geniale Kombination aus buntem Stadtleben und rauer Natur bietet auch für Work and Traveller vorteilhaft viele Möglichkeiten für die Jobsuche vor Ort. Die internationale Zusammensetzung der Bevölkerung Vancouvers ist multikulturell und bietet für dich daher viele spannende Ansätze, Bekanntschaften zu schließen und andere Lebensformen kennenzulernen. Vancouver gehört nicht ohne Grund zu den fünf lebenswertesten Städten weltweit, sie ist immer einen Besuch wert.

Die Skyline von Vancouver bei Nacht

Themen dieser Seite:

Vancouvers wichtigste Sehenswürdigkeiten

Stanley Park

Die grüne Oase inmitten einer Millionenstadt erstreckt sich über knapp 405 Hektar und ist somit der größte Stadtpark in ganz Kanada. Der Großteil des Parks besteht aus Wald, in denen auch Waschbären, Kojoten und Eichhörnchen beheimatet sind. Um den kompletten Park führt der Seawall mit einer Länge von 9 Kilometern. Der asphaltierte Weg eignet sich hervorragend für eine Umrundung mit dem Fahrrad, Inlineskatern oder zu Fuß. Insgesamt gibt es ein 200 Kilometer langes Netzwerk an Spazierwegen. Das Vancouver Aquarium, der Beaver Lake und eine Sammlung von Totempfählen gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Stanley Parks.

Granville Island

Das besondere Künstlerviertel Granville Island ist, wie der Name schon verrät, eine Halbinsel. Früher war die Insel ein einziger Industriestandort, davon zeugen auch noch die zahlreichen Fabrik- und Lagerhallen. Heute sind hier Markthallen untergebracht, in denen du ein breites Sortiment an lokalen und exotischen Lebensmitteln findest. Außerdem prägen Künstler und Musiker das heutige Bild und sorgen für das besondere Flair des Viertels. Die Aussicht auf die Skyline von Downtown Vancouver ist aus dieser Perspektive spektakulär. Die Halbinsel erreichst du über die Granville Bridge oder mit einer der bunten Mini-Fähren, die regelmäßig übersetzen. Noch mehr dazu liest du unter:

>> zur Webseite von Granville Island

Vancouver Lookout

Der Rundumblick von dem Habour Centre Hochhaus bietet eine einzigartige Möglichkeit, sich einen fantastischen Ausblick über Vancouver zu verschaffen. Ein Aufzug aus Glas bringt dich in 40 Sekunden auf die hohe 168 Meter hohe Aussichtsplattform. Die Eintrittskarte ist einen ganzen Tag gültig, so kannst du die Aussicht also sowohl am Tag als auch in dem nächtlichen Lichtermeer noch einmal genießen.

Jobsituation vor Ort

Vancouver ist ein beliebtes Ziel für Work and Traveller, internationale Studenten, Einwanderer, junge Kanadier und viele davon sind, genau wie du, auf der Suche nach einer bezahlten Arbeit. Aber nichtsdestotrotz: Hartnäckige Ausdauer, Selbstbewusstsein und gute Englischkenntnisse haben sich schon oft gelohnt. Vancouver ist eine riesige Metropole und besitzt daher auch eine große Gastronomie- und Tourismusbranche. So kannst du beispielsweise in einer Bar oder Restaurant als Küchenhilfe, Bedienung oder Putzkraft arbeiten. Auch das Tourismusgewerbe bietet Arbeitsplätze, beispielsweise an der Rezeption oder als Nachtwärter eines Hotels. In den Wintermonaten wird auch in den nahgelegenen Ski-und Snowboardgebieten nach Arbeitskräften gesucht. Angefangen bei der Hilfe am Skilift, über Verkäufer von Wintersportartikeln bis hin zum eigenständigen Ski- oder Snowboarlehrer, hier sind dir einige Optionen geboten. Die größeren Zeitungen in der Stadt, zum Beispiel die Vancouver Sun oder The Province, beinhalten am Wochenende immer einige Seiten mit Stellenanzeigen. Du kannst dich auch bei Rekrutierungs- und Zeitarbeitsfirmen wie Pristine Labour anmelden und darüber an vermittelte Jobs, vor allem im Bürobereich, kommen. Eine realistische Chance hast du hier mit sehr guten Englischkenntnissen und Erfahrung. Die Dauer und die Vergütung eines Arbeitsplatzes können je nach Tätigkeit natürlich sehr stark variieren. Überdies empfiehlt sich die Jobsuche über das Internet. Craigslist ist eine der besten Jobbörsen im Internet. Für viele Arbeitgeber ist Craigslist die erste Anlaufstelle, wenn es eine offene Stelle zu besetzen gibt. Allerdings locken die vielen attraktiven Angebote auch massenweise Interessenten an und die Konkurrenz ist dadurch groß. Daher solltest du immer schnell auf Rückfragen oder Einladungen reagieren. Nach Möglichkeit solltest du auch berücksichtigen, dass besonders am Montagnachmittag neue Stellenanzeigen auf Craigslist online gestellt werden.

>> Hier geht es zur Website von Craigslist

Das Bild zeigt Vancouvers Stadion vor den Hochhäusern.

5 interessante Fakten

1 Vancouver ist das drittgrößte Filmproduktionszentrum in Nordamerika – nach New York und Los Angeles.

 

2 Das Klima in Vancouver ist für eine kanadische Stadt außergewöhnlich mild.

 

3 Über 15 Millionen Besucher strömen jedes Jahr nach Vancouver.

 

4 Greenpeace, eine der größten internationalen Umweltorganisationen, wurde in Vancouver gegründet.

 

5 Vancouver’s Stanley Park ist größer als der Central Park in New York.

 

Essen und Trinken in Vancouver

Als multikulturelle Stadt gibt es in Vancouver allerhand kulinarische Spezialitäten aus verschiedenen Ländern. Das Café Medina liegt Downtown und ist ein absolutes Muss für alle Frühstückfans. Die mediterran inspirierte Küche hat von belgischen Waffeln bis zu Couscous einiges an Delikatessen zu bieten. Du solltest dich aufgrund der Beliebtheit allerdings auf Wartezeiten einstellen. Im Meat & Bread bekommst du für wenig Geld leckere Sandwiches. Jeden Tag gibt es eine andere Auswahl. Vor deinen Augen werden die frischen Zutaten auf dein Sandwich gelegt. Die Ramen des asiatischen Restaurants Santouka sind in Vancouver überall bekannt. In allen Variationen, die man sich vorstellen kann, bietet das Restaurant die günstigen Nudelsuppen an.

Shopping

In Vancouver kannst du richtig gut shoppen gehen. Die Robson Street liegt ganz zentral in Vancouver Downtown. Während du hier alle bekannten und internationale Marken und große Geschäfte findest, bietet die Mainstreet kleinere und einzigartige Boutiquen mit Angeboten von unabhängigen kanadischen Modedesignern. The Hudson‘s Bay ist das ultimative kanadische Kaufhaus und man kann hier auf vier Etagen ganz hervorragend bummeln gehen. Ebenfalls in unmittelbarer Umgebung liegt eines der vielen Einkaufszentren der Stadt, das Pacific Centre, und bietet nicht nur an Regentagen eine willkommene Alternative für einen ausgiebigen Shoppingtrip.

Nachtleben in Vancouver

Gemütliche Pubs, schicke Bars oder moderne Clubs: das Vancouver Nachtleben hat wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Granville Street gilt nachts als Unterhaltungsmeile schlechthin. Hier reihen sich die Partylocations aneinander. Auch der Caprice Nightclub lockt mit mehreren Dancefloors und verschiedenen Themenpartys. Das stillvollste Ausgehviertel in Vancouver liegt wohl in Yaletown und stellt den Promi Hotspot dar. Eine einzigartige Location, um Craft Beer zu probieren, ist das Alibi Room. Die Bar hat ein riesen Angebot von Biersorten, doch auch die Speisekarte verspricht leckere Gerichte. In dem historischen Stadtviertel Gastown kannst du dich zwischen urigen Kneipen und Cocktailbars entscheiden.

Besondere Festivals und Events

Ein internationaler Wettkampf von Feuerwerkskünstlern – die Celebration of Light – findet im Sommer statt und ist weltweit die größte Veranstaltung dieser Art. Bereits 1990 fand die erste Darbietung unter dem Namen Symphony of Fire statt. An jeweils zwei Abenden im Juli und August wird das riesige Feuerwerk über der English Bay jährlich von rund 1,6 Millionen Menschen verfolgt. Vancouver hat viele asiatische, insbesondere chinesische Bewohner, und diese tragen mit ihrem chinesischen Neujahrsfest eines der größten Events der Stadt bei. Zum Anlass des wichtigsten chinesischen Feiertags kann man eine riesige und buntgestaltete Parade durch Chinatown ziehen sehen. Im Sommer findet außerdem das Jazz Festival mit internationalen Musikern statt. Über zehn Tage spielen rund 2.000 Musiker 400, teilweise kostenlose, Konzerte.

Strand mit Meer und Bergen aus Sicht von Vancouver

Ausflüge in der Umgebung

Bowen Island

Mit der Fähre nur zwanzig Minuten von Vancouver entfernt, ist die kleine Insel das ideale Ausflugsziel für ein paar ruhige Stunden außerhalb der turbulenten Großstadt. Strände, naturbelassene Buchten und Wanderwege bieten genug Möglichkeiten für die Tagesgestaltung.

Capilano Suspension Bridge

Die freischwingende Seilbrücke gehört zu den populärsten Sehenswürdigkeiten im Umland von Vancouver. Mit einer beachtlichen Länge von 136 Metern überspannt sie den Capilano River in einer Höhe von 70 Metern. Sie befindet sich in dem privaten Capilano Suspension Bridge Park. Der Eintritt dafür ist zwar kostenpflichtig, doch man bekommt für sein Geld auch einiges zu sehen. Die Treetops Adventures bieten auf kleinen Brücken und Treppen außergewöhnliche Aussichten aus der Vogelperspektive in Höhe der Bäume. Ein schmaler, eingezäunter Pfad bildet der Cliffwalk entlang der Steilküste über den Capilano Canyon. Ebenfalls in luftiger Höhe gelegen, kann man hier das Panorama genießen. Auch geführte Touren für Kinder und Erwachsene werden im Park angeboten. Über noch mehr Möglichkeiten kannst du dich hier informieren:

>> zur Website von Capilano Suspension Bridge Park

Lynn Canon Park

Durch die Nähe zu Vancouver ist der Lynn Canon Park eine beliebte Adresse. Bereits am Eingang des Parks erwartet dich die Lynn Valley Hängebrücke. Zahlreiche Wanderwege ziehen sich durch die Wälder. Ein kleiner Fluss und ein natürlicher Pool laden außerdem zum Baden und Verweilen ein. In nur 30 Minuten kann man den Park auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen. Im Gegensatz zu dem Capilano Park ist der Eintritt außerdem kostenlos.

Grouse Mountain

Der Berg thront mit einer Höhe von 1231 Metern im Gebirge der North Shore Mountains. Eine Gondel bringt dich auf den Grouse Mountain. Die sportliche Variante bildet der Grouse Grind: ein Wanderpfad, der nur 2,9 Kilometern Länge eine Höhendifferenz von 853 Metern überwindet. Oben angekommen, wird man so oder so mit einem spektakulären Blick über Vancouver belohnt. In den Wintermonaten lockt das ein Ski-und Snowboardgebiet mit 26 Pisten zahlreiche Wintersportler an.

Die 7 besten Tipps für Vancouver bei Regen

Über Work-and-Travel-in-Kanada.de

Willkommen

Hallo Welt! Hier ist unser Blog über Work and Travel in Kanada. Wir möchten dir die Vielfalt und Schönheit des Lands des Ahornblatts näherbringen. Egal, ob du deinen Work and Travel Aufenthalt in Kanada planst, schon vor Ort auf der Suche nach nützlichen Tipps bist oder einfach neue Impressionen und Anregungen sammeln willst, du bist […]

Weiterlesen