Working Holiday Visum für Kanada

Für ein Work & Travel Aufenthalt in Kanada wird das ‚Working Holiday‘-Visum (International Experience Canada) benötigt. Es ist ein Jahr gültig und berechtigt zum Arbeiten in Kanada. Das Working Holiday Visum kann auf der Seite der kanadischen Regierung beantragt werden, es gibt aber auch Anbieter, die die Beantragung für Work and Traveler übernehmen. Alles was du über das Working Holiday Visum für Kanada wissen musst, wie du es beantragen kannst und welche kuriosen Erfahrungen Backpackerin Johanna mit der Visa-Vergabe gemacht hat, erfährst du hier.

Ein Bild mit der Aufschrift "Immigration Canada - approved"

Um das Working Holiday Visum ausgestellt zu bekommen, müssen einige Bedingungen erfüllt werden:

  • Staatsbürgerschaft und Reisepass

Für die Beantragung des WHV musst du einen gültigen deutschen Reisepass besitzen, der mindestens einen Tag länger gültig ist als dein Aufenthalt (da das Working Holiday Visum für ein Jahr gültig ist, muss der Reisepass noch mindestens ein Jahr und einen Tag ab Abreise gültig sein).

  • Altersbeschränkung

Um das Visum zu bekommen musst du zwischen 18 und 35 Jahre alt sein. Bei der Beantragung des Visums darf der 36. Geburtstag noch nicht überschritten worden sein. Dabei gilt der Eingang der Beantragung. Der Antrag kann ab dem 18. Geburtstag und muss vor dem 36. Geburtstag bei der kanadischen Botschaft gestellt werden.

  • Familienangehörige

Zudem darfst Du keine eigenen Kinder mitbringen.

  • Rückflugticket

Bei der Einreise nach Kanada (am Flughafen) musst du ein Rückflugticket vorweisen können oder eine entsprechende Geldsumme, um ein Rückflugticket später von Kanada aus kaufen zu können. Zum Bespiel einen Kontoauszug.

  • Finanzielle Mittel

Um nachzuweisen, dass Du genug Geld hast, um deine Lebenshaltungskosten zu decken, musst du ca. CAD$2500 am Flughafen vorzeigen können (nicht so viel Bargeld mitnehmen! Ein Kontoauszug einer deutschen oder kanadischen Bank reicht aus.

  • Erkrankungen

Du darfst das WHV nur beantragen, wenn du gesund bist. Die genauen Bestimmungen werden zum Anfang der Beantragung angegeben. Dabei ist es natürlich kein Problem wenn du eine Allergie oder zur Zeit deine Hand gebrochen hast.

  • Keine Vorstrafen

Keine strafrechtliche Vergangenheit ist eine weitere Voraussetzung für die Beantragung des WHV, das musst Du beim Beantragen bestätigen. Gegebenenfalls musst du dein Polizeiliches Fürhungszeugnis nachweisen.

  • Versicherung

Eine Krankenversicherung für die gesamte Dauer deines Aufenthaltes ist es Pflicht eine Auslandskrankenversicherung zu haben, die du am Flughafen nachweisen kannst.

  • Wie oft kann man das Working Holiday Visum für Kanada beantragen?

Das Working Holiday Visa kann nur einmal in Kanada genutzt werden. Du darfst also noch nicht damit in Kanada gewesen sein. Allerdings gibt es bei dem „International Experience Canada“ zu dem das Working Holiday Visum gehört auch noch andere Möglichkeiten Visa für Kanada zu bekommen. Als Deutscher kannst du insgesamt zweimal an dem IEC teilnehmen, dann allerdings in verschiedenen Programmen, wie z.B. „Internship“ oder „Young Professionell“.

  • Ein-und Ausreise

Wenn du einmal dein Working Holiday Visum bei der Einreise in deinen Pass bekommen hast kannst du damit für ein Jahr lang nach Kanada Ein- und Ausreisen. Ein Abstecher nach Seattle (dabei die Einreisebestimmungen für die USA beachten) oder Weihnachten mit der Familie in Deutschland feiern ist also kein Problem.

Du suchst noch nach einer Starthilfe oder einem bezahlten Job?

Work and Travel Jobs in Kanada: Bezahlte Hotelarbeit

Work and Travel Jobs in Kanada: Bezahlte Hotelarbeit

Du denkst darüber nach ein Jahr nach Kanada zu gehen? Du möchtest die Wildnis von Kanada erleben und in den Rocky Mountains wandern oder Ski fahren? Dann such nicht weiter! Mit diesem Kanada-Programm bekommst du jetzt genau diese Möglichkeit. Egal ob Sommer oder Winter, Work and Travel Jobs sind das ganze Jahr verfügbar. Work and […]

Weiterlesen

Work and Travel Starterpaket Kanada

Work and Travel Starterpaket Kanada

Work and Travel in Kanada – die unberührte Natur, die mächtigen Flüsse, die Niagarafälle, die Rocky Mountains, sowie viele naturbelassene National Parks. Aber nicht nur die Natur, sondern auch die aufregenden Großstädte wie Vancouver, Montreal oder die Hauptstadt Ottawa machen Work and Travel in Kanada zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Kombination aus einzigartiger Natur, pulsierenden […]

Weiterlesen

Unser Tipp: Die ultimative Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Die interaktive Checkliste für Work and Traveller hält, nicht nur zum Thema Working Holiday Visum, wertvolle Tipps und Infos für dich bereit.

Zwischenstopp in den USA

Ein und Ausreise USA

Bitte beachte unbedingt, dass du für die Einreise in die USA ein ESTA Dokument brauchst. Dies ist eine elektronische Einreisegenehminung. Das Dokument ist einfach zu beantragen unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ und kostet ca. 14$.  Hierbei musst du aufpassen bei welchem Anbieter du das Dokument beantragst. Es gibt mittlerweile private Anbieter die Gebühren von bis zu 84$ dafür erheben. Außerdem sind einige Dinge zu beachten, wie die Gültigkeitsdauer oder dass du zum Beispiel ein neues Dokument beantragen musst wenn du einen neuen Reisepass bekommst. Einmal beantragt kannst du damit für 2 Jahre als Tourist in die USA einreisen. Informiere dich also ausreichend über die Einreisebestimmungen der USA, falls dein Flieger eine Zwischenlandung in den USA macht oder du spontan mal „rüber“ nach Seattle oder New York möchtest.

Touristenvisum

Du hast kein Working Holiday Visum bekommen möchtest aber trotzdem nicht auf einen unvergesslichen Kanadaaufenthalt verzichten?
Mit dem Touristenvisum darfst du bis zu 6 Monate im Land bleiben und so viel reisen wie du möchtest. Da nur zu Reisen teuer werden kann hast du auch die Möglichkeit z.B. bei Wwoof Kanada Farmen zu finden auf denen du gegen Kost und Logis für ca. 4-6 Stunden pro Tag mithelfen kannst. WICHTIG: du darfst nicht länger als vier Wochen auf der gleichen Farm bleiben!

Do I need a Working / Visitors VISA?

NO, YOU DO NOT NEED A WORKING VISA. You are volunteering, not working! You could be volunteering over many months at many different WWOOF hosts. But as long as you volunteer no longer than 4 weeks at each WWOOF Host, you do not need a Work Visa.

>> zur Website von Wwoof Kanada

Seit 2016 muss vor der Einreise als Tourist eine elektronische Einreise Erlaubnis beantragt werden. Dies geht problemlos und schnell im Internet und kostet $7 (CAD). Als Tourist darfst du bis zu sechs Monate in Kanada bleiben, allerdings muss bei der Einreise sehr ausführlich bezeugt werden, dass man nicht planst zu arbeiten, Geld zu verdienen oder länger im Land zu bleiben. Dies geht am besten wenn du einen Reiseplan vorbereitest auf dem Orte, evtl. gebuchte Hostels oder Adressen von Freunden angegeben sind. Außerdem hilft ein Nachweis von der Uni oder Arbeit um zu bezeugen, dass du Verpflichtungen in Deutschland hast und die Absicht Kanada wieder zu verlassen. Desweiteren brauchst du einen Nachweis über genügend finanzielle Mittel um deine Reise zu finanzieren. Diese Vorbereitung sollte auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden da kanadische Zollbeamten sehr streng sein können. Sie unterstellen zunächst einmal jedem jungen Touristen, dass er die Absicht hat in Kanada Geld zu verdienen und es liegt an dir sie vom Gegenteil zu überzeugen!

Visum früh beantragen ohne Zeit zu verschenken

DasVisum sollte unbedingt vor der Buchung des Fluges beantragt werden. Da das Antragsverfahren sehr kompliziert ist und einige Zeit dauert. Außerdem ist das Kontingent begrenzt und es wird im Losverfahren entschieden wer ein Working Holiday Visum bekommt. Deswegen empfiehlt es sich mit der Buchung des Fluges zu warten bis du das Visum in der Tasche hast. Einmal beantragt und ausgestellt bekommen, berechtigt das ausgedruckte Visum zur Einreise nach Kanada innerhalb eines Jahres. Sobald das zur Einreise berechtigende Visum ausgestellt wird, hat man ein Jahr Zeit, um einzureisen. Erst ab dem Einreisetag wird das Visums-Jahr gezählt!

Alle detailierten Informationen zum Visumsantrag findest du hier:

>> Working-Holiday-Visum für Kanada

Beispiel: Am 10. November wird das Visum beantragt. Am 15. Januar kommt die Antwort des Immigration Office, dass das Visum ausgestellt wird. Dann ist jetzt ein Jahr Zeit, um nach Kanada einzureisen, spätestens also am 14. Januar des nächsten Jahres. Die meisten dieser Voraussetzungen, wie die finanziellen Mittel oder Krankenversicherung, werden am Flughafen bei der Einreise nur stichprobenartig geprüft – sie sind aber alle nützlich und sollten bei der Einreise eingehalten werden. Das Visum kostet etwa 150CAD$ und muss bei der Online-Beantragung mit Kreditkarte bezahlt werden. Es ist ein sehr kompliziertes Antragsverfahren und bedarf einiger Geduld. Davon solltest du dich aber nicht entmutigen lassen.

Johanna’s Tipp:

Leider ist das Antragsverfahren für ein Working Holiday Visum für Kanada sehr kompliziert. Bewahre viel Geduld! Da die kanadische Botschaft in den vergangenen Jahren immer wieder Änderungen am Bewerbungsverfahren vorgenommen hat, kann es gut sein, dass es in jedem Jahr zu Verzögerungen bei der Visabeantragung kommt. Deswegen ist mein Tipp auf jeden Fall dich nicht entmutigen zu lassen und anhand meiner Leidengeschichte zeigt sich, dass am Ende doch alles gut wird!

>> Seit August stand für mich fest, dass ich im darauffolgenden März nach Kanada fliegen möchte. Jeden Tag habe ich die entsprechende Webseite gecheckt auf der es irgendwann hieß, dass das Antragsverfahren für die Visa für das folgende Jahr ab November freigegeben ist. Ganz schön spät wie ich fande und war noch froh, dass ich nicht direkt im Januar fliegen wollte. So musste ich also bis November warten und blieb im unklaren ob ich überhaupt nach Kanada reisen kann. Einen Job auf einer Ranch hatte ich schon sicher. Ab der Antragsfreigabe bis zur entgültigen Bestätigung das mein Antrag eingegangen ist dauerte es dann bis Januar. Da ich nicht länger warten wollte buchte ich endlich einen Flug obwohl ich immer noch nicht wusste ob ich ein Visum bekommen werde. Bis zum Tag meiner Abreise Ende März aus Deutschland habe ich keine Bestätigung für ein Visum bekommen. Mit ausreichend Geld und allen wichtigen Unterlagen war ich also darauf vorbereitet den Einwanderungsbeamten zu erzählen dass ich nur Reisen möchte weil ich kein Arbeitsvisum bekommen habe. Die kanadischen Grenzbeamten sind sehr streng was die Einreise angeht und glauben zunächst einmal niemandem dass er nur reisen möchte. Deswegen wurde ich auch direkt in ein Büro gebeten in dem der Beamte dann alle meine Daten in den Computer eingegeben hat. Nach monatelangem Bangen darum ob ich Einreisen darf sagt er endlich zu mir: Sie haben ja ein Visum! Ein Paradebeispiel für das leider sehr komplizierte und unübersichtliche Visumsverfahren. Laut Computer hatte ich schon lange ein Visum bekommen. Leider hat es mir bis zum Tag meiner (auf eigene Faust gewagten) Einreise niemand mitgeteilt. Deswegen gib die Hoffnung nicht auf! (Wende dich mit Fragen gerne über das Kontaktformular (unten) an mich)

Du erfüllst die Voraussetzungen für das Visum nicht oder suchst nach Alternativen?

Erfahre hier, welche Alternativländer es noch zu Kanada gibt, die ebenfalls ein Working Holiday Visum vergeben. Unser Partner Auslandsjob.de hat uns diese praktische Working Holiday Visa Länderübersicht dafür zur Verfügung gestellt. Gerne kannst du sie auch hier als PDF downloaden.

Eine Übersichtstafel der Working Holiday Visa in verschiedenen Ländern

 

Über Work-and-Travel-in-Kanada.de

Willkommen

Hallo Welt! Hier ist unser Blog über Work and Travel in Kanada. Wir möchten dir die Vielfalt und Schönheit des Lands des Ahornblatts näherbringen. Egal, ob du deinen Work and Travel Aufenthalt in Kanada planst, schon vor Ort auf der Suche nach nützlichen Tipps bist oder einfach neue Impressionen und Anregungen sammeln willst, du bist […]

Weiterlesen